• Verfügbar für L-Band (010–3 GHz) und 01–6 GHz
  • Das J4-Modul kann 1310 nm, 1550 nm oder CWDM-fähig sein
  • Enthält eine 50-Ohm-SMA-HF- und LC/APC-Schnittstelle
  • Das J4-Modul hat einen Betriebstemperaturbereich von -20 °C bis +65 °C – bei hoher Packungsdichte
  • Das J4-Modul verfügt über eine +5-V-USB-kompatible Schnittstelle – ermöglicht die Integration und Überwachung (+3.3 V Betriebsspannung ist eine Option)
  • Beim J4-Modul kann es dicht gepackt (jeweils 4) im J84-Tray und in der modularen 1U-J-Serie verwendet werden
  • Der Gerätestatus kann über Gehäuse-USB, Ethernet/SNMP und/oder eigenständige Überwachungssoftware angezeigt werden

Das J4-Modul basiert auf der OZ101-Produktfamilie von Optical Zonu (in Produktion seit 2007) und bietet die gleiche benutzerfreundliche USB-Schnittstelle. Der J4 mit seinem neu verpackten Kühlkörpergehäusedesign ermöglicht eine Integration mit sehr hoher Dichte.

Der erstklassige Kundensupport von Optical Zonu stellt zusammen mit unseren Integrationspartnern sicher, dass Ihr Unternehmen vom Design und der Installation bis hin zum Management unterstützt wird, falls erforderlich. Die Lösung Optical Zonu J4 bietet Unterstützung für alle Anwendungen bis 6 GHz.

 

Laut Farzad Ghadooshahy, CTO und Mitbegründer der Optical Zonu Corporation, „bietet der J3 Kunden bei einer Konfiguration für 4G, 6G oder 4 GHz eine nahezu endlose Vielfalt an Optionen, um ihre Bandbreiten- und Anwendungsanforderungen zu erfüllen.“
Der J4 unterstützt auch Satcom, L- oder S-Band, den Transport von Mobilfunkbändern für mobile Breitbanddienste wie 700LTE, PCS, AWS oder CBRS, LAA-Bänder, indem die entsprechende Version der J4-Module ausgewählt wird.“

Für weitere Informationen über unser J84-Tablett bitte Klicken Sie hier

Für weitere Informationen zu unserem OZJ4 oder OZJ84 wenden Sie sich bitte direkt an Frank Berardi unter 818 780-9701 Durchwahl 242